Aufgaben

Zweck und Aufgaben des Vereins gemäß Satzung

Der Verein hat den Zweck,

  • die zur Sicherung der Güte von Kupferrohr für Installationen, unter Berücksichtigung anderer zur Installation verwendeter Zubehörmaterialien (wie z. B. Pressfittings, Lötfittings, Lote, Flußmittel usw.) geeigneten Maßnahmen zu treffen, einschließlich der Aufstellung geeigneter Güte- und Prüfbestimmungen und deren Festlegung.
  • Erzeugnisse, deren Güte nach den Gütebedingungen gesichert ist, mit dem Gütezeichen System Kupferrohr zu kennzeichnen

Zur Erreichung dieses Zwecks hat der Verein die Aufgabe,

  • eine Gütezeichensatzung nebst Durchführungsbestimmungen zu schaffen;
  • die Einhaltung der Gütebedingungen bei den Gütezeichenbenutzern zu überwachen;
  • die Gütezeichenbenutzer zu verpflichten, nur Erzeugnisse, deren Güte gesichert ist, mit dem Gütezeichen zu kennzeichnen.

Der Verein setzt seine Mittel ausschließlich für diesen satzungsgemäßen Zweck ein. Er verfolgt keine Gewinnabsichten und unterhält weder einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb noch verfolgt er markt- oder preisregelnde Aufgaben.

Die Gütesicherung einer Gütegemeinschaft im Rahmen des RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. bedeutet

  • höchst anspruchsvolle technische Produktprüfung
  • die Pflege des Gütegedankens
  • die Förderung der Redlichkeit im Handelsverkehr durch Wahrheit und Klarheit
  • verlässliche Kennzeichnung von Waren und Leistungen zum Schutz des Verbrauchers

Die Gütegemeinschaft Kupferrohr e.V. sichert die Güte von Kupferrohren und Zubehörmaterialien für die Kupferrohrinstallation /Fittings, Lote, Flussmittel usw.). Die technischen Kriterien sind in den Güte- und Prüfbestimmungen festgelegt.

Als Institution für Qualitäts und Gütesicherung wurde die Gütegemeinschaft Kupferrohr e.V. 1968 gegründet. Normgerecht gekennzeichnete Materialien unterliegen zwar ohnehin einer weitgehenden Qualitätskontrolle beim Hersteller, gütegesicherte Materialien werden aber darüber hinaus nicht nur strengen Prüfungen im Rahmen der Gütebestimmungen unterzogen, sondern die Hersteller unterwerfen sich zusätzlich der Fremdüberwachung.

Scroll to Top